Das Projekt „Qualitätsmanagement der Mehrgenerationenhäuser“geht in die zweite Runde

Von März bis Dezember 2019 fanden 4 Dialogforen im Projekt „Qualitätsmanagement“ statt. 14 teilnehmende bayerische Mehrgenerationenhäuser entwickelten gemeinsam mit Prof. Dr. Egon Endres, Katholische Stiftungsfachhochschule Müchen, Qualitätskriterien für intergenerative Arbeit.

4 weitere Dialogforen finden zu folgenden Schwerpunkten in erweiterter Runde (20 Mehrgenerationenhäuser) statt:

  • Instrumente der Bedarfserhebung
  • Maßnahmen der Qualitätssicherung / Selbstevaluation und kollegiale Beratung
  • Profilgeleitete Marketingkonzepte und Strategien
  • Gewinn, Sicherung und Pflege von Freiwilligen

Die Kolleginnen und Kollegen aus den beteiligten Mehrgenerationenhäusern profitieren stark von dem intensiven Austausch. Wir bedanken uns an dieser Stellle beim Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, das die Qualitätsentwicklung finanziell unterstützt und bei Prof. Dr. Egon Endres, der mit Lars Jakobeit den Prozess fachlich begleitet.