Netzwerktreffen bayerischer Mehrgenerationenhäuser am 16.06.2021

Teilnehmer*innen des Netzwerktreffens der bayerischen Mehrgenerationenhäuser am 16. Juni 2021

Beim Netzwerktreffen der bayerischen Mehrgenerationenhäuser am 16. Juni 2021 überreichte Herr Prof. Dr. Egon Endres von der Katholischen Stiftungshochschule München den Handlungsleitfaden “Qualitätsmerkmale bayerischer Mehrgenerationenhäuser” an Frau Staatsministerin Carolina Trautner. Coronabedingt fand die Überreichung virtuell statt.

Die bayerische Familienministerin betonte die wichtige Rolle der bayerischen Mehrgenerationenhäuser bei der Stärkung des sozialen Miteinanders, gerade in der Corona-Pandemie. Sie dankte Herrn Prof. Dr. Egon Endres und Lars Jakobeit für die wissenschaftliche Begleitung und insbesondere den 21 Koordinatorinnen und Koordinatoren aus den verschiedenen MGH in Bayern. Sie haben ihre vielfältigen Praxiserfahrungen und ihr Fachwissen während des zweijährigen Entwicklungsprozesses in mehreren Dialogforen eingebracht.
Die Pressemitteilung von Frau Staatsministerin Trautner anlässlich der Überreichung des Handlungsleitfadens finden Sie hier: https://www.stmas.bayern.de/aktuelle-meldungen/pm2106-112.php

Landesnetzwerk der bayerischen Mehrgenerationenhäuser e.V.

Frau Staatsministerin Carolina Trautner, Prof. Dr. Egon Endres und die Vorsitzende des Landesnetzwerks der bayerischen Mehrgenerationenhäuser Kerstin Wenzl VOR und NACH der virtuellen Überreichung des Handlungsleitfadens

So entstand ein Handlungsleitfaden, der zum einen die verschiedenen Qualitätsmerkmale von Mehrgenerationenhäusern ausführlich erläutert und darstellt:
– Bedarfsorientierung
– Beziehungsarbeit
– Leitungen
– Vernetzungen
– Wissensmanagement und
– Nachhaltigkeit der Arbeit.

Zum anderen enthält der Handlungsleitfaden eine Fülle von praktischen Tipps und erprobten Best Practice Beispielen aus der Praxis.

Christine Halbrichter aus dem MGH Dorfline Langenfeld berichtete über die ersten Umsetzungsschritte in ihrem Mehrgenerationenhaus und zog ein ermutigendes Resumé: “Für die Mehrgenerationenhäuser bedeutet der Handlungsleitfaden eine Stärkung des Selbstverständnisses und Selbstvertrauens. Er ist eine wertvolle Arbeitsgrundlage geworden für neue MGH, für die Koordinatorinnen und Koordinatoren und für neue Mitarbeitende. Das Dokument liefert Zahlen und Daten und inspiriert durch die vielen Beispiele aus der Praxis.”

Die anschließende ausführliche Diskussion unter den 74 Teilnehmenden, moderiert von Oliver Wick, rundete die gelungene und lebhafte Videokonferenz ab.

Den Handlungsleitfaden “Qualitätsmerkmale bayerischer Mehrgenerationenhäuser”
können Sie hier als PDF (2MB) herunterladen.

Landesnetzwerk der bayerischen Mehrgenerationenhäuser e.V.
Teilnehmer*innen des Netzwerktreffens der bayerischen Mehrgenerationenhäuser am 16. Juni 2021
Oben (v.l.n.r.): Kerstin Wenzl, 1. Vorsitzende; Uschi Weber, stellvertretende Vorsitzende;
Christine Halbrichter, MGH Dorflinde Langenfeld
Unten (v.l.n.r.): Staatsministerin Carolina Trautner; Ortrun Pleier, Mitarbeiterin der Staatsministerin;
Prof. Dr. Egon Endres, Kath. Stiftungshochschule München

Zusammenstellung der Screenshots
aus der Videokonferenz vom 16.6.2021:
Oliver Wick

Scroll to Top